Slider
blockHeaderEditIcon
Pferdetherapie_1
blockHeaderEditIcon

Das Glück
dieser Erde...

liegt auf dem Rücken der Pferde!

Leider wird diese Freude häufig von vielen kleinen oder großen Problemen der Pferde getrübt. Die Symptome können dabei sehr vielfältig sein. Und die Ursachen befinden sich häufig an anderen Stellen, als es im ersten Moment scheint.

Pferdetherapie_2
blockHeaderEditIcon

Die Frage nach dem Warum zu klären, ist das Ziel einer jeden Therapie.

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine kleine Übersicht über meine Arbeit und die von mir praktizierten verschiedenen Therapiemöglichkeiten. Um dabei immer auf dem optimalsten Stand zu sein, nehme ich regelmäßig an Fortbildungen teil. Gern teile ich Ihnen meine Erfahrungen und Methoden auch in Vorträgen und Workshops mit. Anfragen hierzu beantworte ich jederzeit gern.

mehr...

Pferdetherapie_3
blockHeaderEditIcon

Warum...

... verwirft sich mein Pferd im Genick?
... lässt es sich auf einer Seite schlechter biegen als auf der anderen?
... trägt mein Pferd seinen Schweif schief?
... läuft es plötzlich nicht mehr taktrein?
... springt mein Pferd in den Kreuzgalopp?
... macht mein Pferd plötzlich Springfehler?

... ist es nach einem Unfall verändert?
... zeigt es Verhaltensauffälligkeiten?

... scheut mein Pferd plötzlich vor Dingen, an denen es früher nicht reagiert hat?
Ist mein Pferd »nur« zickig oder hat es Schmerzen?

Antworten auf diese sehr typischen und häufigen Fragen zu finden, ist die Basis meiner Arbeit. Denn nur wenn wir der Ursache auf den wirklichen Grund gehen, können wir langfristig die Probleme beheben.

mehr...

Pferdetherapie_4
blockHeaderEditIcon

Physiotherapie und APM - 
zwei ganzheitliche Methoden.

Pferdetherapie_5
blockHeaderEditIcon

Physiotherapie und APM können das Pferd wieder in Balance bringen. Aber erst die richtige Zusammenarbeit von Pferd und Reiter ebnet auf Dauer den Weg zur erfolgreichen Therapie.

Deshalb ist es wichtig, ein Trainingsprogramm zu erarbeiten, um zu verhindern, dass alte Probleme sich wiederholen.
Eine Zusammenarbeit zwischen dem Physiotherapeuten und dem Reiter oder Besitzer des Pferdes ist eine optimale Lösung.

Auch die Zusammenarbeit mit Tierarzt, Heilpraktiker, Hufschmied, Sattler oder Tierzahnarzt ist sehr wünschenswert, da die Ursachen der Beschwerden sehr vielfältig sein können.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*